Sphingen, Belvederegarten, 1030 Wien

fotos

Die entlang der Seitenwege im Belvederegarten jeweils zu beiden Seiten einer kleinen Freitreppe angeordneten Skulpturen stammen aus dem 1. Viertel des 18. Jahrhunderts und wurden Mitte des 19. Jahrhunderts überarbeitet. Im Zuge der letzten Sanierung wurden die Steinoberflächen mit Silikonharzfarbe gestrichen. Es zeigten sich vor allem Schäden durch Verwitterung, etliche Risse, Abbrüche und Fehlstellen, sowie offene Fugen, in denen sich Pflanzenbewuchs festsetzen konnte. An den Sockeln waren Salzausblühungen feststellbar. Nach Reinigung, Entsalzung und Biozidbehandlung wurden die aus St. Margarethener bzw. Zogelsdorfer Kalksandstein gefertigten Sphingen einer umfangreichen Festigung auf KSE-Basis unterzogen. Fehlstellen und Fugen wurden mit in Material und Farbe angepassten Steinergänzungsmassen geschlossen. Die Steinoberflächen wurden geschlämmt und abschließend hydrophobiert.


Projektdaten: Sphingen rechts (Rennweg)

Adresse: 1030 Wien, Prinz-Eugen-Strasse
Leistung: Steinrestaurierung
Leistungszeitraum: März - Juni 2006


Fotodokumentation:

Zustand vor der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Zustand nach der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Projektdaten: Sphingen links (Prinz-Eugen-Strasse)

Adresse: 1030 Wien, Prinz-Eugen-Strasse
Leistung: Steinrestaurierung
Leistungszeitraum: Juni 2006 – September 2007


Fotodokumentation:

Zustand vor der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Zustand nach der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos


Letzte Aktualisierung: 13.02.2017   Impressum  ©2017 Denkmalpflege GmbH & Mag. Klaus Wedenig Restaurierung Konservierung