Bildstock „Weißes Kreuz“, 1110 Wien

fotos

Der vermutlich aus der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts stammende Bildstock besteht aus einem abgefassten Schaft und einem leicht ausladenden Tabernakel, in dem sich eine Gipsfigur befindet. Den oberen Abschluss bildet ein zwiebelturmartiger Aufsatz mit Metallkreuz. Der aus Ziegeln und Kalkputz aufgebaute Bildstock wurde bereits mehrfach überarbeitet, es waren Ausbesserungen mit hydraulischen Kalkmörteln und Wiener Hydrauer (19. Jh.) sowie Ergänzungen mit Steinersatzmassen auf Kalkzement- und Grauzementbasis (20. Jh.) vorhanden. Lediglich im Bereich des Zwiebelaufsatzes, des oberen Gesimses sowie der Nischeninnenflächen war noch entstehungszeitlicher Putz erhalten. Schadhaftes Putzmaterial wurde abgeschlagen und mit vor Ort gemischtem Kalksandmörtel analog dem Bestand wiederhergestellt. In die noch feuchten Oberflächen wurde eine Kalkgrundierung (Sumpfkalk, Kalksteinmehl) eingestrichen. Die Färbelung des Bildstockes erfolgte al secco mit Kalkfarben im befundeten Farbton. Abschließend wurden die rekonstruierten und restaurierten Putzoberflächen mit Funcosil SNL (Fa. Remmers) imprägniert.


Projektdaten:

Adresse: Etrichstraße/Mühlsangergasse, 1110 Wien 
Leistung: Putzrestaurierung
Leistungszeitraum: September 2005 – September 2006




Fotodokumentation:

Zustand vor der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Zustand nach der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos


Letzte Aktualisierung: 13.02.2017   Impressum  ©2017 Denkmalpflege GmbH & Mag. Klaus Wedenig Restaurierung Konservierung