Mariensäule Am Hof, 1010 Wien

fotos

Die Mariensäule am Platz „Am Hof“ in der Wiener Innenstadt verdankt Ihre Errichtung einem Gelübde Kaiser Ferdinands III., der versprach, im Fall eines günstigen Ausgangs der Schwedenbelagerung Wiens von 1645 der Madonna ein Denkmal zu stiften. Zunächst wurde eine steinerne Säule errichtet; 1667 wurde das Denkmal durch die bestehende Säule aus Kaiserstein und Granit mit Figuren aus Bronze ersetzt. Die erste Säule schenkte der Kaiser dem Hofkammerpräsidenten Graf Georg Ludwig von Sinzendorf, der sie gegenüber seiner Burg Neuburg am Inn in Wernstein aufstellen ließ. Auch dieses Denkmal wurde durch unsere MitarbeiterInnen restauriert (>>Mariensäule am Inn). Das Denkmal am Hof wurde zuletzt 1961 abgetragen und neu versetzt. An Schäden waren im Jahr 2000 partieller Verlust der Gesteinsbindung, Risse, materialfremde Kittungen und freiliegende rostige Armierungen sowie Rostsprengungen zu verzeichnen. Die Säule wurde durch unsere Firma gefestigt, trockenstrahlgereinigt und entsalzt. Neue Bewehrungen und Verklammerungen aus Nirosta wurden angebracht. Ergänzungen wurden in farb- und korngrössengerechtem Weißzementmörtel ausgeführt.


Projektdaten:

Adresse: 1010 Wien, Am Hof
Leistung: Gesamtrestaurierung
Leistungszeitraum: Mai – Oktober 2000


Fotodokumentation:

Zustand vor der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Zustand nach der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos


Letzte Aktualisierung: 13.02.2017   Impressum  ©2017 Denkmalpflege GmbH & Mag. Klaus Wedenig Restaurierung Konservierung