Miller-von-Aichholz-Schlössel, 1140 Wien

fotos

Um 1750 kam das Hütteldorfer Anwesen durch eine Schenkung Kaiserin Maria Theresias in den Besitz von Freiherr Johann Georg von Grechtler, - er ließ sich hier nach Plänen von Johann Bernhard Fischer v. Erlach (1656–1723) ein Jagdschloss errichten. Die Schlossanlage kam 1894 in den Besitz des Heinrich Ritter von Miller zu Aichholz. Obwohl nur kurz in Familienbesitz, wird das Haus bis heute nach der Familie bezeichnet. Gegenstand der 2013 durchgeführten Restaurierungsarbeiten war die Fassadenseite zum Garten: Die gesamte Fassadenfläche war im Zuge einer früheren Restaurierung mit einem 1 cm starken Putzüberrieb überzogen und mit gelb-weißer Dispersionsfarbe gestrichen. Die Scharfkantigkeit der Detailformen ging dadurch verloren, ebenso wurden gestalterische Elemente wie z.B. die Nutung der Nullfläche verändert. Die originale spätbarocke Fassade war darunter aber erhalten geblieben, Schäden zeigten sich v.a. an glatten Putzflächen (z.B. Pilasterschäfte) durch Hacklöcher. Die Putz- und Steinoberflächen wurden zunächst mechanisch freigelegt und möglichst substanzschonend (Wasserdampf, manuelle Nachreinigung mit Kleinwerkzeug) gereinigt. Geschwächte Bereiche wurden mit KSE und Kalksinterwasser gefestigt, Fehlstellenbereiche mit an den Bestand angepassten Mörtelmassen ergänzt. Die Originalputzflächen sowie die Steinelemente wurden geschlämmt (Sumpfkalk, Kalksteinmehl) und danach zweimal al secco mit unpigmentierter Kalkfarbe gestrichen. Abschließend wurde die Fassade mit einer schwach gebundenen Silikonharzfarbe im befundeten spätbarocken Farbton gefasst.


Projektdaten:

Adresse: 1140 Wien, Linzerstraße 429
Leistung: Putz- und Steinrestaurierung
Leistungszeitraum: Mai - Juni 2013


Fotodokumentation:

Zustand vor der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Zustand nach der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos


Letzte Aktualisierung: 13.02.2017   Impressum  ©2017 Denkmalpflege GmbH & Mag. Klaus Wedenig Restaurierung Konservierung