Parlament, Vorraum zu Lokal 3 und 4, 1010 Wien

Gegenstand der Restaurierung waren die dekorative Ausstattung (Malerei und Stuck) der Decke sowie der Wandflächen (plastische Gliederung mit Pilaster) des Vorraums. Pilaster und Sockel bestehen aus Stuckmarmor, die Kapitelle und der darüberliegende profilierte Architrav aus Gips- bzw. Kalkstuckmörtel. Die Malereien sind al secco auf dünnem Gipsputz aufgetragen, es handelt sich dabei größtenteils um Schablonenmalerei, die mit Leimfarben umgesetzt wurde. Die verschiedenen Oberflächen waren verstaubt und verschmutzt und wiesen zahlreiche, durch die Nutzung entstandene mechanische Schäden auf. Die Leimmalerei war partiell schlecht gebunden und kreidete stark ab, weiters zeigten sich Fehlstellen durch Abplatzen der Malschicht infolge eines Wasserschadens. Wand- und Deckenflächen wurden zunächst trocken gereinigt, dann erfolgte im Bereich des Wasserschadens die Sicherung und Festigung der abschollenden Farbschichten. Ergänzungen und Kittungen wurden mit artgleichem Material ausgeführt. Fehlstellen im Bereich des Stuckmarmors wurden mit eingefärbten und strukturierten Stuckmarmormassen geschlossen, die durch immer feiner werdende Schliffe und abschließendes Polieren an die Struktur des Bestandes angepasst wurden.


Projektdaten:

Adresse: 1010 Wien, Dr-Karl-Renner-Ring 3
Leistung: Restaurierung der dekorativen Ausstattung (Stein, Stuck, Stuckmarmor, WM)
Leistungszeitraum: April – September 2000



Fotodokumentation:

Zustand vor der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Restaurierung
fotos

Zustand nach der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos


Letzte Aktualisierung: 13.02.2017   Impressum  ©2017 Denkmalpflege GmbH & Mag. Klaus Wedenig Restaurierung Konservierung