Palais Rasumofsky, 1030 Wien

fotos

Das Ensemble von drei Gebäuden wurde 1806 für den russischen Gesandten Fürst Andrei Kirillowitsch Rasumofsky nach den Entwürfen Louis Montoyers (1749? – 1811) gebaut und gilt als bedeutendstes Empire-Palais Wiens. 2010–2012 wurden umfangreiche Umbau- und Restaurierungsarbeiten an Palais und Nebengebäuden durchgeführt. Der Auftrag an unsere Firma umfasste die Herstellung einer Musterfläche (2010) sowie die Restaurierung von Garten- und Seitenfassade (2011): Die Putz- und Steinteile der Fassaden waren mehrfach mit Putzüberrieben überarbeitet worden, die aufgrund von unzureichender Haftung zum Untergrund abgenommen werden mussten. Die Reinigung erfolgte mit Wasserdampf, gefestigt wurde mit KSE. Fehlstellen wurden mit in Material, Struktur und Farbe angepassten Kalkmörtelmassen geschlossen; alle Putzergänzungen wurden mit pigmentierten Kalk-Steinmehl-Schlämmen grundiert und mit Kalkfarbe gestrichen. Große Schäden durch Feuchtigkeit zeigten sich am Konsolgesimse aus Holz, die Fassungen waren großteils abgewittert und boten keinen Oberflächenschutz mehr. Nach der Sanierung wurden die Holzteile mit Leinölfirnis grundiert und mit Ölfarbe im befundeten Fassadenton gefasst. Die Steinsäulen des Portikus waren im Zuge einer früheren Intervention mit Raspeln und Flex „freigelegt“ worden und waren somit ungeschützt der Witterung ausgesetzt. Die Steinteile wurden gereinigt, von alten schadhaften Ergänzungen freigelegt und gefestigt. Größere Fehlstellen wurden mit Natursteinvierungen aus St. Margarethener Kalksandstein ergänzt. Abschließend wurden die ergänzten Steinteile geschlämmt und hydrophobiert.



Projektdaten:

Adresse: 1030 Wien, Rasumofskygasse 23
Leistung: Steinrestaurierung
Leistungszeitraum: 2010 (Musterfläche), 2011-2012 (Restaurierung Gartenfassade)




Fotodokumentation:

Zustand vor der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Zustand nach der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos


Letzte Aktualisierung: 13.02.2017   Impressum  ©2017 Denkmalpflege GmbH & Mag. Klaus Wedenig Restaurierung Konservierung