„Tor der Gewalt“, 1010 Wien

Das von Alfred Hrdlicka 1988 bis 1991 als Teil seines Denkmals gegen Krieg und Faschismus errichtete "Tor der Gewalt" am Albertinaplatz wurde von Mai bis August 2009 von der Fa. Mag. Klaus Wedenig konsolidiert und restauriert. Auslöser für die Arbeiten waren bestandsbedrohende Risse und absturzgefährdete Teile an den beiden großen Marmorblöcken mit den Darstellungen des "Heldentodes" und der "Hinterlandsfront". Die Bruchstücke wurden mit insgesamt 23 eingebohrten und verklebten Bewehrungsstäben aus Nirosta kraftschlüssig verbunden und mit weiteren 50 dünneren Nadeln aus Glasfaser und Nirosta gesichert.


Projektdaten:

Adresse: 1010 Wien, Albertinaplatz
Leistung: Steinrestaurierung
Leistungszeitraum: Mai bis August 2009

Fotodokumentation:

Zustand vor der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos

Zustand nach der Restaurierung
fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos fotos


Letzte Aktualisierung: 13.02.2017   Impressum  ©2017 Denkmalpflege GmbH & Mag. Klaus Wedenig Restaurierung Konservierung